Sie sind hier:
Hier ist ein kleines Druckerlogo zu sehen Hier ist ein kleines Kuvert zu sehen, das einen Emailversend darstellt

Artikel weiterleiten

Twitter

Turnaround-Trader Wochenstrategie: Verschnaufpause bei Bergbau-Aktien, Banken weiter stark!

23.12.2016

 

Rosenheim ( Turnaround-Trader ) - In der zurückliegenden Woche legten unsere Turnaround-Kandidaten eine Verschnaufpause ein. Indes konnten sich eine Reihe von Werten um bis zu +10% verbessern. Bei Fossil wurde gestern der Stop-Loss ausgelöst.

Seit voriger Ausgabe korrigierten vor allem unsere Turnaround-Kanditaten aus dem Rohstoffbereich, die zuvor atemberaubende Kurs-Rallyes aufs Börsenparkett gelegt hatten. Wochenverlierer war Antofagasta (-16%). Dagegen konnten sich eine Reihe von Positionen deutlich verbessern. Allen voran MOL mit +10%, MorphoSys und Uniqa (je +6%). Das bedeutet für die Gesamtwertung:

Der brasilianische Bergbaukonzern Vale bleibt mit einem Gesamtgewinn von +99% in Führung. Dahinter folgen MOL (+50%), Raiffeisen Bank (+33%), Anglo American (+30%). BHP Billiton (+28%) und Deutsche Bank (+27%). Änderungen in der Turnaround-Trader-Dispoliste:

Heftig zurückgesetzt hat Fossil, wobei gestern der Stop-Loss ausgelöst wurde. Wir haben die Aktie daher zum Kurs von 27,00 Euro (-16%) ausgebucht.

Heute nutzen wir neue Kaufsignale zum Billigst-Einstieg bei einer Aktie aus dem Bankensektor, und bei einer Aktie aus dem Energiesektor bereiten wir den Kauf per Stop-Buy vor. Bei diesen Turnaround-Kandidaten eröffnen sich langfristige Gewinnpotenziale von 364% bzw. 220%.

Bitte beachten Sie, dass wir die Stop-Loss-Marken auf neun Positionen in der Turnaround-Trader-Dispoliste entsprechend der Kursentwicklung nach oben gezogen haben.

Testen Sie jetzt den Turnaround-Trader 14 Tage völlig kostenlos! Hier geht’s zu Ausgabe...

 
Hier ist das Verlagsgebäude des Boersenverlages zu sehen