Sie sind hier:
Hier ist ein kleines Druckerlogo zu sehen Hier ist ein kleines Kuvert zu sehen, das einen Emailversend darstellt

Artikel weiterleiten

Twitter

Turnaround-Trader Wochenstrategie: +90% Kursgewinn bei Vale realisiert!

30.12.2016

 

Rosenheim ( Turnaround-Trader ) - Nur sechseinhalb Monate nach dem Einstieg beim brasilianischen Bergbaukonzern Vale konnten wir in der zurückliegenden Woche +90% Kursgewinn realisieren.

Seit voriger Ausgabe traten unsere Turnaround-Kandidaten praktisch auf der Stelle (Schnitt: -0,4%). Am meisten zurückgesetzt hat im Wochenvergleich
C.A.T. Oil (-10%), während Wochensieger Bilfinger +6% aufsatteln konnte. K+S legte +4% zu, Volkswagen und Royal Bank of Scotland gewannen je +3%. Bei Vale hat am Donnerstag der Gewinnsicherungsstop gegriff en, wobei wir nach einer Haltedauer von sechseinhalb Monaten +90% Kursgewinn realisiert haben. Das bedeutet für die Gesamtwertung:

Neuer Führender in der Turnarond-Trader-Dispoliste ist nun der ungarische Öl- und Gaskonzern MOL (+46%). Auf den weiteren Spitzenplätzen folgen Raiffeisen Bank (+33%), Anglo American (+28%), Deutsche Bank (+27%), BHP Billiton (+25%) und Banco Santander (+20%) Änderungen in der Turnaround-Trader-Dispoliste:

Heute bereiten wir den Stop-Buy-Einstieg bei Marks & Spencer sowie Carbo Ceramics vor. Bei diesen Turnaround-Kandidaten errechnen sich langfristige Gewinnpotenziale von 104% bzw. 1024%.
Bitte beachten Sie, dass wir die Stop-Loss-Marken auf sechs Positionen in der Turnaround-Trader-Dispoliste entsprechend der Kursentwicklung nach oben gezogen haben.Zudem haben wir die Stop-Buys bei vier Goldminen-Aktien auf der Turnaround-Trader-Watchliste angepasst.
Testen Sie jetzt den Turnaround-Trader 14 Tage völlig kostenlos! Hier geht’s zu Ausgabe...

 
Hier ist das Verlagsgebäude des Boersenverlages zu sehen