Sie sind hier:
Hier ist ein kleines Druckerlogo zu sehen Hier ist ein kleines Kuvert zu sehen, das einen Emailversend darstellt

Artikel weiterleiten

Twitter

BCDI-Aktuell: Kräftiger Kursgewinn und Drei-Monats-Hoch beim BCDI!

30.10.2017

In der zurückliegenden Woche hat der boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) wieder auf die Überholspur gewechselt. Denn mit einem kräftigen Plus von 2,7% ging das Top-Defensiv-Barometer im Vergleich zu Dax (Wochengewinn: +1,8%) und Dow Jones (+0,5%) klar in Führung. Dabei schloss der BCDI am Freitag bei 144,34 Punkten, was dem höchsten Stand seit Ende Juli entsprach.

Hier sehen Sie das Wochenergebnis unserer Defensiv-Champions:


Quelle: Eigene Berechnung | Stand: 27.10.2017
IIm Wochenvergleich schlugen unsere Defensiv-Champions aus dem BCDI-Aktienfonds (WKN: A2AQJY) mit großer Mehrheit den Weg nach oben ein. So legten 20 Aktien zu, während nur fünf Titel moderat korrigierten.

3M: Wochengewinn +7,2% und neues Allzeithoch!


Quelle: vwd portfoliomanager | Stand: 27.10.2017
Der mit Abstand stärkste Wochengewinner unter den 25 Defensiv-Champions war 3M. Nachdem der Multitechnologiekonzern am Dienstag einen Umsatz- und Gewinnanstieg für das dritte Quartal veröffentlichte, machte die Aktie einen deutlichen Sprung nach vorne. Dabei kletterte 3M im Wochenvergleich um 7,2% und markierte am Freitag einen neuen historischen Höchststand bei 202,20 Euro.

2017 ist für 3M bereits das fünfte Jahr in Folge, in dem Rekordhochs verzeichnet wurden. In der Dekadenbetrachtung kletterte die Aktie unseres Defensiv-Champions, der mehr als 100.000 Patente hält und Hersteller der Post-it-Haftnotizen ist, im Schnitt um 10% jährlich. Dazu kommen aktuell 1,7% Dividendenrendite on top.

Reckitt Benckiser legt wieder den Vorwärtsgang ein


Quelle: vwd portfoliomanager | Stand: 27.10.2017
Nachdem Reckitt Benckiser in der Vorwoche korrigierte, verzeichnete der britische Haushaltswaren-Anbieter in den zurückliegenden fünf Handelstagen einen Kursgewinn von 4,8%. Damit besetzte Reckitt im Wochen-Ranking den zweiten Platz.

Wie der Langfrist-Chart zeigt, erholte sich unser Defensiv-Champion in der Vergangenheit immer wieder schnell von zwischenzeitlichen Rücksetzern und knüpfte im Anschluss rasch an alte Rekordmarken an. Dies zeigt sich zum Beispiel im vergangenen Jahr. So setzte die Aktie zwischen Juli und Dezember um 16% zurück, worauf eine zügige Kurserholung folgte. Denn bereits im Mai wurden neue Allzeithochs verzeichnet. Insgesamt stellte Reckitt Benckiser in neun der vergangenen zehn Jahre neue Rekorde auf und legte im Schnitt um 9% jährlich zu.

Fielmann: Rekordhoch und +21,7% Kursgewinn seit Jahresanfang


Quelle: vwd portfoliomanager | Stand: 27.10.2017
Auf Platz vier im Wochen-Ranking rangiert Fielmann. Die Aktie von Europas führender Optikerkette markierte am Donnerstag ein neues All-Time-High bei 76,90 Euro. Durch den Wochengewinn von 4,0% verbessert sich das Ergebnis von Fielmann seit Jahresanfang auf 21,7%. Damit hat sich der BCDI-Titel dicht hinter unseren Top-Performer des Jahres McDonald’s herangearbeitet, der mit 22,9% vorne liegt. Der weltweit führende Fast-Food-Konzern erreichte ebenfalls in der vergangenen Woche einen neuen historischen Höchststand, wie auch Diageo und Schindler.

Im Schnitt legten unsere 25 Defensiv-Champions im Wochenvergleich um 1,8% zu, während es für die zehn BCDI-Aktien um 1,9% nach oben ging. Schauen wir uns das Ergebnis des boerse.de-Champions-Defensiv-Index seit dem Börsenstart am 1. Juli 2014 an:

BCDI seit Börsendebüt: +44,0% Kursgewinn

Quelle: vwd portfoliomanager | Stand: 27.10.2017
Durch den deutlichen Zuwachs der vergangenen Woche liegt der BCDI mit +44,0% in der Gewinnzone. Damit konnte das Top-Defensiv-Barometer seinen Vorsprung im Vergleich zum Dow Jones (+39,3%) auf 12,1% ausbauen. Gegenüber dem Dax (+34,4%) verzeichnet der BCDI eine Outperformance von 27,9%.

Seit dem Start der Rückrechnung am 31. Dezember 1999 verzeichnet der BCDI einen Gewinn von 895,3%. Damit ist das Ergebnis des BCDI neun Mal so hoch wie beim Dow Jones (+103,8%) und sogar zehn Mal so hoch wie beim Dax (+90,0%). Grund für diese massive Outperformance ist ausgeprägte Defensivstärke des BCDI in den Börsen-Schwächephasen. Dies zeigt sich auf einen Blick in den folgenden Charts:

Drawdown-Chart Dow Jones und BCDI

Quelle: Eigene Abbildung | Stand: 27.10.2017
Im Drawdown-Chart sind die prozentualen Rücksetzer von BCDI (schwarze Linie) und Dow Jones (blaue Linie) seit dem Rückrechnungsbeginn des BCDI Ende 1999 grafisch dargestellt. Die jüngste BCDI-Schwächephase seit Juli ist in der Abbildung gut zu erkennen. Die längerfristige Betrachtung zeigt jedoch, dass sich zwischenzeitliche Rücksetzer beim BCDI im Nachhinein als günstige Einstiegsgelegenheiten herausgestellt haben. Denn:

BCDI-Korrekturen fielen in der Regel wesentlich schwächer und kürzer aus als beim Gesamtmarkt, weshalb das Top-Defensiv-Barometer im Anschluss schnell wieder alte Rekordstände ins Visier nehmen konnte. Dies zeigt sich beispielsweise in den Jahren 2008/2009, in dem der Dow Jones einen Einbruch um bis zu 54% verzeichnete, während der BCDU nur um knapp 21% schwächer tendierte.

Die rasche Rückkehr der schwarzen Linie zur Nulllinie zeigt dabei, dass der BCDI seinen Rücksetzer wesentlich schneller aufholen konnte als der Dow Jones. So dauerte es beim BCDI ausgehend vom vorangegangenen Allzeithoch vom Dezember 2007 nur 696 Tage, neue Rekordmarken aufzustellen. Der Dow Jones benötigte hingegen 1974 Tage, um die Korrekturphase mit neuen Höchstständen zu beenden.

Hier sehen Sie die Auswertung des Dax:

Drawdown-Chart Dax und BCDI

Quelle: Eigene Abbildung | Stand: 27.10.2017
Wie auf einen Blick zu erkennen ist, verzeichnete der Dax in Korrekturphasen wesentlich kräftigere Kurseinbußen. So verlor das Barometer in der Jahrtausend-Baisse 2000 bis 2003 bis zu 73%, während der BCDI lediglich um 33% korrigierte.

Wie sich auch hier im Chart zeigt, machte der BCDI seinen Rücksetzer wesentlich schneller wieder wett als der Dax. Denn das Top-Defensiv-Barometer markierte bereits nach 777 Tagen wieder neue Allzeithochs, während der Dax 2661 Tage benötigte, um die Korrekturphase mit neuen Rekordmarken abzuhaken.

Wie der BCDI im Vergleich zu insgesamt 23 internationalen Aktienindizes abschneidet, erfahren Sie im aktualisierten Spezialreport „Der große Indexvergleich“. In dieser Studie werden alle untersuchten Indizes mittels eines Katalogs von 15 Kriterien miteinander verglichen und bewertet. Schauen Sie sich doch einfach die Ergebnisse an, indem Sie diesen Report hier kostenlos per Post bestellen .

Was ist der BCDI? Der boerse.de-Aktienbrief vergibt seit 2002 an die nach den Kennzahlen der Performance-Analyse 100 erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt den Status Champion. Aus diesen 100 Qualitätstiteln wurden für den BCDI zehn besonders defensive Titel herausgefiltert, die sich historisch durch unterdurchschnittliche Rücksetzer in den Börsen-Schwächephasen und langfristig überdurchschnittliche Kursgewinne auszeichnen.
Weitere Informationen zum BCDI und zum BCDI-Zertifikat (WKN: DT0BAC) erhalten Sie unter dem Link www.boerse.de/bcdi oder wenden Sie sich einfach an den BCDI-Zertifikate-Service unter 08031-2033-240 und kontakt@bcdi.de.

Möchten Sie mehr über den BCDI-Aktienfonds (WKN: A2AQJY) erfahren, klicken Sie einfach auf den Link www.bcdi-aktienfonds.de. Für alle persönlichen Fragen steht Ihnen außerdem börsentäglich der BCDI-Fonds-Service telefonisch unter 08031/20 33 -330 oder per E-Mail an fonds@bcdi.de zur Verfügung.

 
Hier ist das Verlagsgebäude des Boersenverlages zu sehen