Dax-Wand: Der Beginn einer neuen Aktien-Ära!

Dax-Wand: Der Beginn einer neuen Aktien-Ära! Traditionell zum Jahresbeginn wurde im Euro-Park der TM Börsenverlag AG die Dax-Wand, die in ihrer Gestaltung den Kursverlauf des deutschen Leitbarometers nachbildet, um das Jahr 2013 ergänzt. Mit einem 2013er-Schlussstand von 9552,16 Zählern bzw. einer Pfostenhöhe von 4,78 Metern gewann der Dax im Vorjahresvergleich satte 1939,77 Punkte bzw. 0,97 Meter hinzu (zwei Dax-Punkte bedeuten ein Zentimeter). Um den Masten zu stemmen, brauchte es dieses Mal sieben starke Männer.

Von links unten: Georg Strobel (Kundenservice), Markus Schmidhuber (boerse.de), Jochen Appeltauer (Chefredakteur boerse.de-Aktienbrief), Thomas Müller (Vorstand), Thomas Driendl (Turnaround-Trader-Chefredakteur), Florian Walther (Redaktion) und Alexander Gmeiner (Marketing) tauschten daher Maus und Tastatur gegen einen Spaten, um mit der Errichtung des Pfahls ihr handwerkliches Geschick unter Beweis zu stellen.

2013 wurde sogar das bisherige Rekordhoch aus 2007, als der Dax bei 8067 Punkten schloss und der Pfahl stolze 4,03 Meter maß, durchbrochen. Mit der Aufholjagd im Jahr 2013 befinden wir uns somit in einer neuen Aktien-Ära.

Die Börsenverlag-Profis sind deshalb ziemlich zuversichtlich, dass nach einer heftigen Sommerkorrektur einer Fortsetzung der Hausse bis zum Ende dieses Jahrzehnts nichts im Wege steht und auch die Dax-Wand neue Höhen erklimmt!