Sie sind hier:
Hier ist ein kleines Druckerlogo zu sehen Hier ist ein kleines Kuvert zu sehen, das einen Emailversend darstellt

Artikel weiterleiten

Twitter

Unsere Gewinner-Philosophie im boerse.de-Aktienbrief

24.08.2017

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

seit vergangenem Wochenende rollt der Ball wieder in der Fußball-Bundesliga und an vielen Stammtischen sowie im Kollegenkreis wird fleißig getippt. Neben den einzelnen Spielergebnissen geht es dabei natürlich auch darum, wer die Meisterschale am Ende der Saison überreicht bekommt. Und dabei wird schnell klar:

Top-Teams der Vergangenheit sind automatisch die Favoriten

Einen Außenseiter als deutschen Fußballmeister haben nur die Wenigsten auf dem Zettel. Klarer Favorit sind die Bayern, und am ehesten wird dem BVB noch eine Chance auf den Titel zugetraut. Schließlich waren diese Teams auch in den Vorjahren stets vorne dabei.

Wenn es um das Thema Aktienanlage geht, ticken viele jedoch anders. Denn statt hier ebenfalls auf die Top-Werte der Vergangenheit zu setzen, bevorzugen viele Anleger Aktien, die sich weniger erfreulich entwickelten.

Ein Grund dafür kann natürlich die Sorge sein, dass eine Aktie, die beständig von einem Hoch zum nächsten klettert irgendwann den Gipfel erreicht haben muss und eigentlich nur noch abstürzen kann. Und bei Verlierer-Aktien müsste ja das Schlimmste eigentlich schon überstanden sein. Entsprechend wird der Turnaround schon gelingen. Doch:

Auch beim Aktienkauf auf die langjährigen Gewinner setzen!

Letztendlich ist die langfristige Kursentwicklung nichts anderes als der “Lebenslauf” eines Unternehmens. Konzerne, bei denen es über Jahre hinweg operativ rund läuft, werden sich auch an der Börse langfristig positiv entwickeln. Im boerse.de-Aktienbrief suchen wir mithilfe der Performance-Analyse daher ganz gezielt nach Aktien, die sich seit mindestens zehn Jahren bei weniger und vergleichsweise geringeren Rückschlägen besser entwickeln als die breite Masse.

Denn mit hoher Wahrscheinlichkeit werden solche Champions auch in Zukunft die Nase gegenüber langjährigen Depotbremsern und Kapitalvernichtern vorne haben. Ein Paradebeispiel dafür ist Nestlé. Der Nahrungsmittel-Gigant aus der Schweiz zählt bereits seit über 15 Jahren zu unseren Champions. Seitdem haben wir Nestlé übrigens mittlerweile schon 35 Mal zum Kauf empfohlen. Aktienbrief-Leser, die diesen Empfehlungen gefolgt sind, dürfen sich im Mittel über 120% Kursgewinn sowie Jahr für Jahr schöne Dividendenrenditen freuen.

Mit bester Empfehlung

Jochen Appeltauer
Chefredakteur
boerse.de-Aktienbrief

PS: Neben Nestlé zeigen wir Ihnen im boerse.de-Aktienbrief 99 weitere Champions. Am besten verschaffen Sie sich einfach selbst einen Überblick, indem Sie den Aktienbrief kostenlos testen.

 
Hier ist das Verlagsgebäude des Boersenverlages zu sehen