Sie sind hier:
Hier ist ein kleines Druckerlogo zu sehen Hier ist ein kleines Kuvert zu sehen, das einen Emailversend darstellt

Artikel weiterleiten

Twitter

Turnaround-Trader Wochenstrategie: Kräftige Kurszuwächse!

13.05.2017

 

Rosenheim ( Turnaround-Trader ) - Der Rückenwind durch die Rallyes an den Aktienmärkten sorgte für satte Kurszuwächse in der Turnaround-Trader-Dispoliste. Wochensieger Easyjet sprang sogar +10% nach oben.

In der zurückliegenden Woche legten unsere Turnaround-Kandidaten kräftig zu. Während MOL am meisten konsolidierte (-3%) konnten sich 17 von 20 Positionen verbessern (Schnitt: +2,1%). Wochensieger war Easyjet mit einem Kurssprung von +10%. Engie, Vallourec und Nokia gewannen im Wochenvergleich jeweils +6%. Das bedeutet für die ­Gesamtwertung:

Weiterhin an der Spitze rangiert der ungarische Öl- & Gaskonzern MOL mit einem Gesamtgewinn von +54%. Aufschließen konnte Banco Santander mit ebenfals +54%. Dahinter folgen Peugeot (+35%), ­ MorphoSys (+35%), Biotest (+26%) und Royal Bank of Scotland (+24%). Änderungen in der Turn­around-Trader-Dispoliste:

Ausgestoppt wurden in der vergangenen Woche Potash (-9%) und Iamgold (-15%), während die Stop-Buys bei First Solar und Kobe Steel gegriffen haben.

Heute nutzen wir Kaufsignale zum Billigsteinstieg bei Deutsche Bank und platzieren bei K+S einen Stop-Buy. Bei diesen Turnaround-Kandidaten errechnen sich langfristige Gewinnpotenziale von bis zu 159%.

Bitte beachten Sie, dass wir die Stop-Loss-Marken bei sechs Positionen in der Turnaround-Trader-Dispoliste entsprechend der Kursentwicklung nach oben gezogen haben. Zudem haben wir bei fünf Werten auf der Turnaround-Trader-Watchliste die Stop-Buys angepasst.
Testen Sie jetzt den Turnaround-Trader 14 Tage völlig kostenlos! Hier geht’s zu Ausgabe...

 
Hier ist das Verlagsgebäude des Boersenverlages zu sehen