Sie sind hier:
Hier ist ein kleines Druckerlogo zu sehen Hier ist ein kleines Kuvert zu sehen, das einen Emailversend darstellt

Artikel weiterleiten

Twitter

Technische Analyse: Dax und Dow Jones

29.09.2017

Rosenheim (Trendbrief am Mittag) - Der Euro Stoxx 50 hat sich weiter an die seit 2011 gültige langfristige Abwärtstrendgerade herangeschoben. Mit einem Schlusskurs oberhalb von 3600 Punkten würde hier der Break gelingen, sodass wir danach einen kräftigen Aufwärtsimpuls erwarten könnten. Das nächste Kursziel läge in diesem Fall bei 3840 Zählern. Auch am deutschen Aktienmarkt könnte in Kürze ein bedeutender Rekord erreicht werden.

Mit einem Schlusskurs knapp oberhalb der 12.700er-Marke fehlen dem Dax jetzt weniger als 2% für ein neues Allzeithoch. Die Chancen, dass der deutsche Leitindex einen neuen historischen Rekord erreichen wird stehen ganz gut. Denn der MDax hat es bereits vorgemacht. Und auch der TecDax eilt derzeit von einem Jahreshoch zum nächsten. Wir bleiben daher bei allen Indizes auf der Long-Seite investiert.



Am amerikanischen Aktienmarkt baute der S&P 500 seinen bisherigen Rekordstand um weitere zwei Punkte aus. Der Dow Jones beendete den Handel dagegen nur knapp unter seinem Allzeithoch, während der Nasdaq 100 marginal nachgab. Wir sehen in diesem Marktsegment weiterhin keinen Handlungsbedarf.




Dies ist ein Auszug aus dem Trendbrief am Mittag. Wenn Sie die komplette Analyse lesen wollen, loggen Sie sich hier ein. Sollten Sie noch keine Zugangsdaten besitzen, können Sie hier den Trendbrief kostenlos testen.


 
Hier ist das Verlagsgebäude des Boersenverlages zu sehen