Sie sind hier:
Hier ist ein kleines Druckerlogo zu sehen Hier ist ein kleines Kuvert zu sehen, das einen Emailversend darstellt

Artikel weiterleiten

Twitter

Sie werden mir recht geben

25.11.2017

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

2017 befindet sich auf der Zielgeraden, wobei ich denke, dass die Jahreshochs Ende Dezember entstehen werden, was natürlich für unsere Anlagestrategie keine Relevanz hat. Aktuell befinden sich Dax und Dow Jones zweistellig im Plus, während unser BCDI mit einem einstelligen Zuwachs auf der Stelle tritt. Denn:

Der starke Euro (seit Jahresanfang +12% gegenüber dem US-Dollar) und die Branchenrotation kosten in diesem Jahr Performance, denn im Mittelpunkt stehen vor allem Technologie-Aktien. So haben unsere 100 Champions seit Jahresbeginn im Mittel zwar 15% gewonnen, doch im Euro gerechnet beträgt das Plus unspektakuläre 7%. Hauptgewinner ist dabei Wirecard (+116%) vor Activision Blizzard (+56%), Samsung (+53%), Bechtle (+41%) und Novozymes (+40%). Vier unserer Top 5 stammen also aus der spekulativeren Branche Elektronik, Hard- & Software, während Defensiv-Champions unter „ferner liefen“ rangieren. Der Blick auf die Top 5-Gewinner im Dax ist geradezu gruselig:

Bester Dax-Titel 2017 ist die Lufthansa-Aktie, die seit Jahresbeginn 128% gewonnen hat. Seit November 2007 errechnet sich dagegen ein Plus von nur 5% p.a., wobei der Kurs erst minimal über den Tops von 2001, 2000 und 1998 notiert. In den zurückliegenden 19 Jahren war hier also nichts zu verdienen, nur in den vergangenen elf Monaten ... Der zweite Rang gebührt der Commerzbank, die 67% gewonnen hat. Deshalb reduzierten sich das Zehn-Jahres-Minus nun auf 92% und der Abschlag gegenüber den 2000er-Tops auf 95% ... Auf dem dritten Platz rangiert RWE mit einem Plus von 65%, die sich damit noch immer 81% unter den Hochs von 2008 befindet ... E.ON hat sich um 47% verbessert, seit Januar 2008 aber 78% verloren ... Auf Rang 5 liegt Infineon mit einem Plus von 47%. Die Zehn-Jahres-Rendite beträgt hier zwar 13% p.a., doch gegenüber den Rekordhochs von 2000 umfasst das Minus noch immer 70% ...

Unsere 25 Defensiv-Champions , die sich in den vergangenen zehn Jahren um 11% p.a. verbessert haben, sind dagegen 2017 mit +8% und im Euro gerechnet +/-0% völlig abgeschlagen. McDonald’s konnte als Hauptgewinner zwar +37% bzw. +21% zulegen, aber im Euro kommt Nestlé nur auf ein Plus von 5%, Colgate-Palmolive notiert 3% unter dem Jahresanfangsniveau, und Reckitt Benckiser hat 11% verloren. Also:

Rufen wir uns ins Bewusstsein, dass die vier teuersten Wörter der Börse „Diesmal ist alles anders“ lauten und Kurse immer zu ihren Mittelwerten zurückkehren. Wenn dies auch für 2018 gelten sollte (...), dann dürfte der Kursauftrieb im Technologiesektor etwas abbremsen, und dann sollten langfristige Verlierer-Aktien wieder den Rückwärtsgang einschlagen, während Defensiv-Champions eigentlich den Turbo einschalten müssten. Deshalb:

Lesen Sie sich in aller Ruhe die jetzt druckfrische aktualisierte 6. Auflage unseres Standardwerks „Defensiv-Champions“ durch, das Sie als Abonnent kostenlos bei uns anfordern können. Es geht um den langfristigen Vermögensaufbau, und für den sind Defensiv-Champions konkurrenzlos. Wenn Sie das Buch durcharbeiten, werden Sie mir recht geben – egal, was die Kurse heute machen.

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber boerse.de-Aktienbrief

Thomas Müller ist seit 1987 Verleger, Gründer und Vorstand der TM Börsenverlag AG, Gründer und Geschäftsführer der boerse.de Finanzportal GmbH sowie Herausgeber vom boerse.de-Aktienbrief . Zudem ist Thomas Müller Initiator des boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) und des BCDI-Aktienfonds (WKN: A2AQJY) .


Disclaimer/Rechtlicher Hinweis
Die BCDI GmbH gibt weder eine Einladung zur Zeichnung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Fonds, Aktien oder anderen Finanzinstrumenten ab. Bei diesen, nicht allumfassenden, Informationen handelt es sich um Werbung, die weder eine individuelle Anlageberatung darstellt, noch diese ersetzt. Alleinige Grundlage für den Kauf des dargestellten Fonds sind der Verkaufsprospekt sowie die wesentlichen Anlegerinformationen, das Verwaltungsreglement bzw. die Satzung sowie die Berichte des Fonds, Halb- und Jahresberichte, die kostenlos in deutscher Sprache bei der Verwaltungsgesellschaft IPConcept (Luxemburg) S.A. www.ipconcept.com und der Verwahrstelle DZ PRIVATBANK (Luxemburg) S.A. www.dz-privatbank.com abgerufen werden können.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist nicht notwendigerweise ein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse. Der Wert von Anlagen und mögliche Erträge daraus sind nicht garantiert und können sowohl fallen als auch steigen. Es kann daher grundsätzlich keine Zusicherung gegeben werden, dass die Ziele der Anlagepolitik erreicht werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass die Anleger den von ihnen investierten Betrag nicht oder nicht vollständig zurückerhalten. Weitere und ausführliche Hinweise zu den Chancen und Risiken enthält der Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen sowie das Verwaltungsreglement. Veränderungen der Wechselkurse können ebenfalls dazu führen, dass der Wert zugrunde liegender Investments sowohl fällt als auch steigt.

Zukünftigen Investoren wird dringend angeraten, ihre eigenen professionellen Berater für die Beurteilung des Risikos, der Anlagestrategie, der steuerlichen Folgen etc. hinzuzuziehen, um die Angemessenheit einer Investition aufgrund ihrer persönlichen Verhältnisse festzulegen. Die enthaltenen Informationen in diesem Dokument wurden von der BCDI GmbH erhoben. Informationen aus externen Quellen sind durch Quellenhinweis gekennzeichnet. Für deren Richtigkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit können wir, auch wenn wir diese Informationen für verlässlich halten, weder Haftung noch irgendeine Garantie übernehmen. Eine Haftung der Verwaltungsgesellschaft aufgrund der Darstellungen in diesem Dokument ist ausgeschlossen. Die ausgegebenen Anteile dieses Fonds dürfen nur in solchen Rechtsordnungen zum Kauf angeboten oder verkauft werden, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf zulässig ist. So dürfen die Anteile dieses Fonds weder innerhalb der USA noch an oder für Rechnung von US-Staatsbürgern oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder an diese verkauft werden.

 
Hier ist das Verlagsgebäude des Boersenverlages zu sehen