Sie sind hier:
Hier ist ein kleines Druckerlogo zu sehen Hier ist ein kleines Kuvert zu sehen, das einen Emailversend darstellt

Artikel weiterleiten

Twitter

Kurzfrist-Trader Wochenstrategie: Wiederum eine Hängepartie

23.05.2017

 

Rosenheim ( Kurzfrist-Trader ) - Erst in den nächsten Tagen und Wochen wird sich zeigen, ob die Aktienmärkte in der Lage sind, ihre Jahresrekorde zu übertrumpfen. Oder ob sich eine dehnbare Handelsspanne etabliert. Nicht zu vergessen auch die dritte Variante: Denn nach der aktuellen Erholung könnte es nochmal abwärts gehen, inklusive der Tests der erwähnten bisher standhaften Unterstützungen. Denn die Indizes verlaufen immer noch recht steil. Die freundliche Tendenz vom Freitag betrachten wir erst einmal als das übliche Pullback, wie es nach heftigen kurzen Rücksetzern normalerweise eintritt.

Die wirtschaftlichen US-Kennzahlen sind wieder besser geworden. Mehrfachen Zinserhöhungen durch die US-Notenbank stehen demnach nichts im Wege. Der KFT rechnet aber mit einer behutsamen Notenbank-Gangart. So könnten die USA-Kurse nochmal zulegen, was allerdings ein kurzes Vergnügen sein dürfte – trotz höherer Konzerngewinne. Also Wall-Street-Schaukelbörsen! Bei steileren Notierungen kommen Index-Puts in Betracht. Auf Calls setzen wir bei sich zwischendurch abzeichnenden Hausse-Versuchen.

Off ene und abgeschlossene Positionen: Per heute hält der KFT keine off enen Positionen. Mit Kursen zwischen 7,65 und 8,10 Euro haben wir am Donnerstag Morgen unseren Put mit der WKN: HU760L auf den überspannten Nasdaq-100-Index verkaufen können. Der Einstandspreis hatte zwischen 7,65 und 7,40 Euro betragen. Die Diff erenz bei den zumeist schwierig handelbaren Hypovereinsbank- Zertifi katen ergibt diesmal im besten Falle einen Gewinn von 9%. Wir buchen das Geschäft jedoch mit plus/minus 0% aus, da wir stets die Kurse bei Versand unseres Eilservice berücksichtigen. Einen defi nitiven und eingebuchten Profit von mindestens 10% hat der Put auf den Zürcher SMI mit der WKN: XM5MNN gebracht und die KFT-Gewinnsumme somit aufgebessert. Indessen hat die am Donnerstag Morgen zur Verfügung stehende gesamte Handelsspanne zwischendem billigsten Einkaufspreis zwischen 8,40 Euro und 10,05 Euro bis zur Verkaufsspitze gelegen, also rund 19% Plus. Auch hier nehmen wir die Kurse bei Versand des KFT-Eilservice (+10%)

Die KFT-Tendenzprognose hinsichtlich einer zunächst schwächeren zweiten Maihälfte ist ein Volltreff er. Leider wurde das interessante Short-Zertifi kat auf den französischen CAC-40-Index (Put WKN:CE5S07) vorab ausgestoppt. Es hätte dieser Tage beachtliche +20% gebracht. Tja, das Timing und vor allem die angemessene Risikoabsicherung mittels nicht allzu entfernter Stop-Loss ist bei solchen Märkten stets ein Kapitel für sich.

Abgeschlossene und off ene Positionen:
Beim Gold hat die kürzlich unterschrittene 200-Tage-Linie (GD200) in gewisser Weise die Talfahrt des Edelmetalls bei zirka 1216 Dollar eingebremst. Bei unserem Gold-Call mit der WKN: XM9KLB hat jedoch der Stop Loss mit 19,60 Euro gegriff en (-16%), was einem Preis von zirka 1221 Dollar entspricht. Die nächste wichtige Unterstützung befi ndet sich auf dem Niveau von zirka 1200 Dollar. Sollten die Aktienmärkte anfangen zu schwächeln, rechnen wir mit steigenden Goldpreisen – vom Level unseres Stop-Loss ausgehend. Neu in die Dispoliste genommen haben wir das Short-Zertifikat
auf den stramm überkauften Swiss Market-Index (SMI) mit der WKN: XM5MNN zu Kursen zwischen 8,64 und 8,30 Euro. Bei Redaktionsschluss für den Statistikteil notierten die beiden in der Dispoliste geführten Puts nahe dem Einstandsniveau.

Datenlage und Berichtssaison: USA: CFNAktivitäts-Index (Montag); Japan: All Industry Activity-Index, Deutschland: BIP-Schätzung Quartal 1/17, ifo-Geschäftsklima Mai, EU-Länder: Einkaufsmanager-Indizes Gewerbe + Dienste, USA: USA: Verkauf neuer Häuser (Dienstag); Deutschland: Konsumklima, USA: FHFA-Index Immobilien, Einkaufsmanager- Indizes Gewerbe + Dienste, Verkauf bestehender Häuser, Ölbericht Woche, Notenbank zu Wirtschaft + Zinsen (Mittwoch); USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe Woche (Donnerstag); Kennzahlen Japan, USA:Verbrauchervertrauen, Auftragseingang langlebige Güter, BIP-Schätzung (Freitag).

Dies ist ein Auszug aus der aktuellen Hauptausgabe des Kurzfrist-Trader. Erzielen auch Sie mit schnellen Trades ein attraktives Nebeneinkommen und testen Sie jetzt den Kurzfrist-Trader 14 Tage völlig kostenlos. Klicken Sie hier!



 
Hier ist das Verlagsgebäude des Boersenverlages zu sehen