Sie sind hier:
Hier ist ein kleines Druckerlogo zu sehen Hier ist ein kleines Kuvert zu sehen, das einen Emailversend darstellt

Artikel weiterleiten

Twitter

Goldpreis: Pullback oder „Fat Finger Trade“?

27.06.2017

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

am gestrigen Montag verlor der Goldpreis binnen Minuten 1,5% – eine äußerst ungewöhnliche Kursbewegung. Zurzeit wird gerätselt, ob es sich dabei um einen sogenannten „Fat Finger Trade“ handelte, also um einen Preisrutsch ausgelöst durch einen unabsichtlichen Tippfehler eines Händlers. Gut möglich. Denn heute notiert Gold wieder fester oberhalb der 200-Tage-Linie.

Aus technischer Sicht war die gestrige Handelsbewegung bei Gold kein Beinbruch. Denn seit Dezember ist der Kursverlauf beim gelben Edelmetall von aufsteigenden Tiefs gekennzeichnet. Und wenn jetzt im Bereich der 200-Tage-Linie der abermalige Aufwärtsdreh geling, dann kann die Angelegenheit als trendbestätigendes Pullback abgehakt werden. Für diesen Fall sind wir im Turnaround-Trader gut aufgestellt, zumal wir bei einer Reihe von Goldminen-Aktien Stop-Buys platziert haben. Hier sind – wie im vergangenen Jahr – bei einem steigenden Goldpreis mächtige Kurs-Rallyes programmiert. Doch wie geht es jetzt an den Aktienmärkten weiter?

Der Dax hat kurz vor dem Erreichen der 13.000er-Marke noch einmal Luft geholt, und der Dow Jones konsolidiert knapp unterhalb des in der vergangenen Woche erreichten All-Time-Highs. Wie ist Ihre Meinung dazu? Wird eine Sommer-Rallye zu neuen Rekorden bei Dax, Dow Jones und Co. führen, oder kommt es jetzt zu einer ausgedehnten Korrektur? Wir möchten Ihre Einschätzung dazu gerne wissen und bitten Sie daher, am boerse.de-Anleger-Barometer Q3/2017 teilzunehmen. Hier geht es zu den 5 kurzen Fragen . Ihre Teilnahme wird natürlich belohnt!

Als Dankeschön erhalten Sie unter anderem den brandaktuellen Spezialreport „ Der Sommer-Turnaround 2017“. Dabei handelt es sich um eine unterbewertete deutsche Aktie aus dem SDAX, die beim Comeback ein Gewinnpotenzial von bis zu 283% eröffnet. Zudem können Sie den Turnaround-Trader kostenlos testen und gleich die aktuelle Ausgabe herunterladen. Dort lesen Sie die ausführliche Analyse und erfahren den Namen und die kompletten Orderdaten zu einer heißen Turnaround-Spekulation, bei der langfristig sogar Kursgewinne von bis zu 1501% möglich sind.

Mit den besten Empfehlungen
Ihr

Thomas Driendl
Chefredakteur Turnaround-Trader

PS: Die Umfrage endet bereits in 2 Tagen! Also jetzt noch schnell teilnehmen und mit ein bisschen Glück können Sie sogar eine Reise nach New York gewinen. Zur Umfrage...

 
Hier ist das Verlagsgebäude des Boersenverlages zu sehen