Sie sind hier:
Hier ist ein kleines Druckerlogo zu sehen Hier ist ein kleines Kuvert zu sehen, das einen Emailversend darstellt

Artikel weiterleiten

Twitter

Fluglinien: Pleiteanwärter versus Turnaround-Kandidat mit Verdoppelungspotenzial!

06.07.2017

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

Sommerzeit ist Urlaubszeit, und für viele beginnt der Urlaub mit Fliegen. Hoffentlich ohne solche Probleme, wie sie Fluggäste von Deutschlands zweitgrößter Airline erleben mussten. Sie wissen:

Air Berlin befindet sich schon seit Jahren in schweren Turbulenzen. Zuletzt sorgten Verspätungen, Streichungen von Flügen und Probleme mit dem Gepäck für Verärgerung und für einen Tiefpunkt in der Firmengeschichte. Das schwer verschuldete Unternehmen ist ohne fremde Hilfe kaum mehr überlebensfähig und musste sogar um Staatshilfe bitten.



An der Börse ging es für Air Berlin in den vergangenen zehn Jahren praktisch nur nach unten, und nach Kursverlusten von bis zu 98% wurde im April ein Allzeittief bei nur noch 0,52 Euro markiert. Aus einer einstigen Erfolgsgeschichte wurde also ein Pennystock. Für einen Kurssprung im Mai sorgten lediglich Gerüchte einer Übernahme durch die Lufthansa. Wie es mit Air Berlin weitergeht, kann zurzeit niemand sagen, weshalb ein Investment als reines Glücksspiel betrachtet werden muss. Doch die Luftfahrtbranche eröffnet durchaus Turnaround-Chancen. Zum Beispiel bei dieser britischen Billigfluggesellschaft:

Dabei handelt es sich um die weltweite Nummer drei unter den Low-cost-Fluglinien. Die Erfolgsgeschichte erlitt im vergangenen Jahr aufgrund der Brexit-Entscheidung einen schweren Dämpfer. Dazu kamen Fluglotsenstreiks und wetterbedingte Flugausfälle. Doch mittlerweile dürfte das Schlimmste überstanden sein, zumal im ersten Quartal 2017 die Zahl der Fluggäste wieder deutlich gesteigert werden konnte.



An der Börse hat die Aktie einen soliden Boden ausgebildet und ist mittlerweile nach oben ausgebrochen. Im Turnaround-Trader liegt die Position seit dem Einstieg im April bereits 27% vorne, und es bestehen gute Chancen, dass auf Sicht der kommenden sechs Monate das Ziel der Kursverdoppelung erreicht wird.

Den Namen und die kompletten Orderdaten zu dieser Aktie gibt es ausschließlich im Turnaround-Trader, den Sie hier kostenlos testen und sofort die aktuelle Ausgabe herunterladen können.

Mit den besten Empfehlungen
Ihr

Thomas Driendl
Chefredakteur
Turnaround-Trader

PS: Ab sofort können Sie sich für den 10. Rosenheimer Börsentag am 8. Oktober im KU’KO Rosenheim anmelden. Freuen Sie sich auf ein tolles Programm rund um den Festvortag von Thomas Müller, denn es gibt gleich drei ganz besondere Highlights: 3 Jahre BCDI, 30 Jahre Börsenverlag und 100 Millionen Anlagevolumen im BCDI-Aktienfonds. Hier können Sie sich für die begehrten Plätze anmelden .

 
Hier ist das Verlagsgebäude des Boersenverlages zu sehen