Sie sind hier:
Hier ist ein kleines Druckerlogo zu sehen Hier ist ein kleines Kuvert zu sehen, das einen Emailversend darstellt

Artikel weiterleiten

Twitter

Deshalb kann Ihnen die Berichtssaison im Grunde egal sein

25.10.2017

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

der Dax scheint derzeit wie gelähmt zu sein. Schon seit Tagen pendelt der deutsche Leitindex in einer ganz engen Bandbreite um die runde Marke von 13.000 Punkten.

Deutlich heftigere Schwankungen sind indes bei einigen Einzelwerten zu beobachten. Dies liegt unter anderem daran, dass gerade die Geschäftsberichte für das zurückliegende Quartal vorgelegt werden. Im boerse.de-Aktienbrief spielt diese sogenannte „Earnings Season“ bzw. Berichtssaison jedoch nur eine untergeordnete Rolle. Denn:

Akteure kurzfristig oft irrational

Im Grunde sind solche Quartalsergebnisse eine Momentaufnahme, die nichts über die langfristige Anlagequalität eines Unternehmens aussagen. Der Unterschied zwischen unseren Champions und den vielen mittelmäßigen Aktien bzw. Kapitalvernichtern zeigt sich im langfristigen Kursverlauf. Dabei kommen für uns als Champions nur Top-Werte in die engere Auswahl, die sich seit mindestens zehn Jahren positiv von der breiten Masse abheben.

Wie irrational oftmals auf die Vorlage von Quartalsberichten reagiert wird, zeigte zuletzt SAP recht gut. Am 19. Oktober gab der Software-Champion aus dem Dax bekannt, die Umsätze in den ersten neun Monaten auf 16,7 Milliarden Euro gesteigert zu haben (+9%). Und der Gewinn nach Steuern betrug dabei 2,2 Milliarden Euro (+4%). Zudem wurde der Ausblick leicht erhöht.

Dem Markt schienen diese Zahlen weniger zu gefallen. Denn als Reaktion sackte der Aktienkurs um mehr als 3% weg. Ebenso prompt folgte dann jedoch der Richtungswechsel, sodass SAP am Ende einer volatilen Sitzung sogar mit einem leichten Plus von 0,5% schloss.

Auf die langfristige Kursentwicklung kommt es an!

Gestern katapultierte sich der US-Mischkonzern 3M um knapp 6% auf einen neuen historischen Höchststand nach oben. Auslöser war auch dafür die Bekanntgabe der aktuellsten Quartalszahlen. Dieses einmalige kräftige Kursplus ist zwar schön, aber für die Champions-Qualifikation irrelevant. Dass 3M schon seit 15 Jahren zu dieser Qualitätsauswahl zählt, liegt am Kursverlauf, der langfristig nur den Weg nach oben kennt. Sehen Sie selbst:



Bereits seit dreieinhalb Jahrzehnten (!) zeichnet sich 3M durch einen bemerkenswerten Drang in immer höhere Kursregionen aus. Dabei wurden inzwischen schon 140 Quartalsergebnisse präsentiert, die mal schlechter und mal besser ausgefallen sind …

Mit bester Empfehlung

Jochen Appeltauer
Chefredakteur
boerse.de-Aktienbrief

 
Hier ist das Verlagsgebäude des Boersenverlages zu sehen