Sie sind hier:
Hier ist ein kleines Druckerlogo zu sehen Hier ist ein kleines Kuvert zu sehen, das einen Emailversend darstellt

Artikel weiterleiten

Twitter

Rosenheimer Börsentag 2014

Tag der offenen Tür

Bei herrlichem Kaiserwetter strömten am 18. Oktober wieder zahlreiche Börseninteressierte zum siebten Rosenheimer Börsentag, dem traditionellen Tag der offenen Tür im TM Börsenverlag. In diesem Jahr hatte sich sogar die Rekordzahl von mehr als 600 Besuchern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Luxemburg angemeldet. In gewohnt kurzweiliger Art und Weise führte der aus Funk und Fernsehen bekannte Börsen-Dino Hermann Kutzer von 10:00 bis 18:00 Uhr durch die Veranstaltung, bei der sich wieder ein Highlight an das nächste reihte. Konkret:

Nach dem Grußwort durch Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer überreichte Börsenverlag-Vorstand Thomas Müller einen Spendenscheck an den „Hauskrankenpflegeverein Rosenheim e.V.“. Neben Tipps und Tricks von Experten der Börse Stuttgart und UniCredit gab es natürlich wie immer ein prall gefülltes Programm mit spannenden Fachvorträgen der Börsenverlag-Redakteure.

Tag der offenen Tür

Anlegerinnen und Anleger erfuhren dabei Interessantes über „Kapitalvernichter und erfolgreiche Investments“, „Die Erfolgsmethode von Warren Buffett“, „Aktien mit Verdoppelungspotenzial“, „Die zuverlässigste Anlagestrategie an den Börsen“ sowie „Erfolgreiches Dax-Trading“.

Parallel dazu bestand die Möglichkeit, Workshops von boerse.de zu besuchen – Europas erstem Finanzportal, das dieses Jahr bereits 20. Jubiläum feiert. An zahlreichen Infoständen standen zudem die Börsenverlag-Experten interessierten Besuchern den ganzen Tag über Rede und Antwort.

Höhepunkt der Veranstaltung war auch in diesem Jahr wieder der Schlussvortrag von Thomas Müller, zu dem sogar Prof. Dr. Max Otte als Überraschungsgast angereist war. Anhand handfester Daten und Fakten erläuterte der Börsenverlag-Vorstand seine große Börsenvision und zeigte, warum der Dax bis 2039 sogar über 100.000 Punkte klettern kann ...

Hier können Sie die Börsenverlag-Vision und die Besucherreaktionen im Video ansehen.


Das Regionalfernsehen Oberbayern (RFO) begleitete den gesamten Tag mit seinem Kamerateam. Die Impressionen können Sie hier nochmal Revue passieren lassen:

Hier ist das Verlagsgebäude des Boersenverlages zu sehen