Sie sind hier:
Hier ist ein kleines Druckerlogo zu sehen Hier ist ein kleines Kuvert zu sehen, das einen Emailversend darstellt

Artikel weiterleiten

Twitter
Maße:
14,5 x 31,5 cm
Details:
in 3 Ebenen
limitiert:
auf 450 Exemplare
Künstler:
John Suchy
Preis:
320,00
Jetzt bestellen

Stock Market Pina Colada! N.Y.C.

Stock Market Pina Colada! N.Y.C.

Die Arbeiten des 3D-Pop-Art-Künstlers sind eine Art Liebeserklärung an seine Stadt New York, stets verbunden mit einer großen Portion Humor. In unserer Auswahl finden Sie alle derzeit noch verfügbaren (einige sind vergriffen) Serigrafien zum Thema Finan­zen. Auf jeweils mindestens drei Ebenen präsentiert John Suchy hier mit einem Augenzwinkern seine Sicht auf den US-Dollar, den Euro, die Wall Street und das Handelsparkett.

Alle 3D-Werke sind von John Suchy persönlich nummeriert, betitelt sowie signiert und werden mit einem Echtheitszertifikat (Certificate Of Authenticity) ausgeliefert.


So entsteht ein 3D-Kunstwerk: 

Zu Beginn werden Schwarz-Weiß-Zeichnungen angefertigt, die nur Konturen der einzelnen Motive beinhalten. Sind diese Konturenzeichnungen fertig, erfolgt die Colorierung, und wenn der Künstler mit den Motiven und der Farbgebung zufrieden ist, wird die „Masterzeichnung“ gedruckt, wobei jede 3D-Ebene einen Druck benötigt. Sobald die Drucke der Masterzeichnung vorliegen, kann der Zusammenbau des 3Ds beginnen: Als Erstes werden alle einzelnen Stücke der 3D-Ebenen (1) exakt von Hand mit einem Messer ausgeschnitten. Aufgrund des unglaublichen Grades der Detaillierung könnte man davon ausgehen, dass die Drucke gestanzt oder maschinell geschnitten werden, dies ist jedoch nicht der Fall. Nach dem Zuschnitt (2) der Einzelteile für die verschiedenen Ebenen werden diese mit Abstandshaltern versehen (3). Der Zusammenbau (4) des 3Ds erfolgt schrittweise von Ebene zu Ebene, die passgenau zusammengefügt werden. Im letzten Arbeitsschritt (5) wird das fertige 3D vom Künstler betitelt, signiert und nummeriert.

 

 

John Suchy 

John Suchy

Der New Yorker Künstler, Jahrgang 1946, verkaufte in den 70er-Jahren seine Arbeiten auf den Straßen von Manhattan. Seit 1980 arbeitet John Suchy mit dem dreidimensionalen Medium und gilt heute als Geheimtipp vieler Kunstsammler. Der Pop-Artist fertigt alle Arbeiten ohne Mitarbeiterunterstützung an, womit jeder Suchy ein absolutes Künstler-Unikat ist.

 
Hier ist das Verlagsgebäude des Boersenverlages zu sehen