Sie sind hier:
Hier ist ein kleines Druckerlogo zu sehen Hier ist ein kleines Kuvert zu sehen, das einen Emailversend darstellt

Artikel weiterleiten

Twitter
klein
Preis:
34,95
Jetzt bestellen

Jesse Livermore

Die Geschichte der Börsenlegende


Fuchs Briefe

Das im TM Börsenverlag erschienene Buch ist mehr als nur eine Biographie über eine Legende. Jesse Livermore, ein genialer Trader, wurde aufgrund seines Charismas sowie seiner turbulenten Berg- und Talfahrten an den Börsen zu einer der meist diskutierten Persönlichkeiten der Finanzgeschichte. Besonders durch die Darstellung des Livermore-Regelwerks, deren Gültigkeit mit aktuellen Charts belegt wird, springt das Börsenfieber auf den Leser über.


Creditreform

Kaum ein Name ist so sehr mit den Begriffen Börse und Spekulation verbunden, wie der des „Königs der Spekulanten” Jesse Livermore. Aus einfachsten Verhältnissen stammend, ist der Berufsspekulant Livermore noch zu Lebzeiten zur Legende geworden. Dank seines Charismas und seiner turbulenten Berg- und Talfahrten an der Börse war und ist er einer der meistdiskutierten Persönlichkeiten der Finanzgeschichte. Richard Smitten beschreibt das Leben des legendären Jesse Livermore in überaus unterhaltsamer und spannender Weise. Das für die Börse so entscheidende Livermore-Regelwerk wird komplett erklärt, durch spezielle Beispiele aus der Praxis anschaulich verdeutlicht und deren Gültigkeit mit aktuellen Charts belegt. Auch das bisher nahezu unbekannte Privatleben Livermores, bekannte Persönlichkeiten in seinem Umfeld, seine Familie, der Raub in seinem Anwesen, sein persönliches Schicksal und sein späterer Niedergang werden beleuchtet.


Schweizer Personal Vorsorge

Dieses Buch beschreibt das Leben und die Börsenstrategien von Jesse Livermore. Er war einer der berühmtesten Börsengurus seiner Zeit und trug den Titel des „Königs der Spekulanten”. Livermore stammte aus einfachsten Verhältnissen und wurde schon zu Lebzeiten zur Legende. Dank seines Charismas und seinen turbulenten Erlebnissen an der Börse ist er noch immer eine der meistdiskutierten Persönlichkeiten der Finanzgeschichte. Sein Einfluss war so groß, dass er sogar für den großen Crash im Jahre 1929 verantwortlich gemacht wurde, bei dem Livermore aufgrund seiner Strategien große Gewinne erzielte. Seine Strategien und sein Regelwerk werden vom Autor Richard Smitten anschaulich erklärt, durch spezielle Beispiele aus der Praxis veranschaulicht sowie deren Gültigkeit mit aktuellen Charts belegt. Das Buch stellt die wichtigsten Stationen im Leben Livermores dar und schildert, wie er schon zu Lebzeiten zu einer Legende wurde. Neben seinen Methoden wird ebenfalls Aufstieg und Fall der Börsenlegende beschrieben, weshalb sich das Buch so spannend wie ein Krimi liest. Auch sein nicht minder turbulentes Privatleben, sein späterer Verfall und sein tragisches Ende durch Selbstmord werden nicht ausgespart; zudem werden bekannte Persönlichkeiten aus seinem Umfeld beschrieben.


NICE Letter

Das Leben eines Traders
Einsam und verlassen kann das Leben eines Traders sein. So erging es zumindest Jesse Livermore, einem einstigen Spekulanten, der schon zu Lebzeiten zur Legende wurde. Dem Börsenguru, der aus ärmlichen Verhältnissen stammte, wurden so viele Lorbeeren zugeschrieben, dass ihm sogar der Börsencrash von 1929 in die Schuhe geschoben wurde. Kein Wunder, denn er gehörte zu den wenigen, die aus dem Jahrhundertcrash einen Mio.-Deal herausholten. Aber wie so viele Highflyer stürzte auch er später tief ab – und endete durch Selbstmord. Das Buch „Jesse Livermore: Die Geschichte der Börsenlegende” von Richard Smitten deckt spannend und informativ das Leben eines Börsengenies auf. Vor allem die Denkweise und das Vorgehen von Livermore werden hier deutlich und mit speziellen Beispielen aus der Praxis dargestellt.


Lesertreff

Sein Name ist für jeden wahren Börsianer ein Begriff: Jesse Livermore, genannt „König der Spekulanten”. Sein Einfluss und seine Macht waren zwischenzeitlich derart groß, dass man sogar munkelte, er sei persönlich für den großen Börsencrash von 1929 verantwortlich gewesen.

Richard Smitten hat sich der Legende um den „großen Bären der Wall Street” gewidmet. Wie gelang es Livermore, sich aus ärmlichen Verhältnissen zu einem der reichsten Männer hochzuarbeiten? Welche Strategien und Ideen trieben ihn zum Erfolg – und was verursachte seinen Absturz, der im November 1940 mit einem Selbstmord endete?

Livermore beschäftigte sich schon als Jugendlicher mit der Börse, die ihn zunehmend faszinierte. Mit 15 tätigte er erste Geschäfte in den sogenannten Bucket Shops. Nach sieben Jahren Trading besaß er 1899 10.000 Dollar Einsatzkapital. Die folgenden Jahre waren Berg- und Talfahrten: Mal machte er unglaubliche Gewinne, dann war er von einem Tag auf den anderen pleite, wodurch u.a. 1901 seine erste Ehe das Zeitliche segnete.

Die Stärke von Smittens Buch ist sicher nicht geheimes Insiderwissen, das einem über Nacht Reichtümer bescheren könnten, vielmehr schafft er es, die Faszination der Börse, die nicht nur Livermore selbst, sondern auch viele seiner Zeitgenossen oft zum Verhängnis wurde, überspringen zu lassen. Livermore war kein Genie oder Glückskind, er war ein intensiver Beobachter und Analyst. Sein vorrangiges Ziel war das Lernen aus Fehlern – seiner eigenen und die der anderen.

Eine seiner Kernaussagen gibt einen Teil seines universellen Ansatzes recht gut wieder: „Die Wall Street ändert sich nicht, Gewinner und Verlierer wechseln, Aktien kommen und gehen, doch die Wall Street ändert sich nicht – weil sich die Menschen nicht ändern.”

Fazit:
Kein Buch für diejenigen, die nach dem puren Geheimnis des Erfolges suchen, aber eines für jene, die sich für den Menschen Livermore interessieren und von seinen Erfahrungen und Ableitungen daraus profitieren möchten.


Yomo

Wer regelmäßig in den YOMO-Buchshop schaut, weiß, wie sehr wir die Bücher von und über Jesse Livermore lieben. In einem neuen Umschlag ist nun „Die Geschichte der Börsenlegende” neu erschienen. Für alle, die dieses Buch noch nicht kennen, ein klarer Kauf und ein hervorragendes Geschenk.


Mehr über das Leben von Jesse Livermore lesen Sie in der Biografie "Die Geschichte der Börsenlegende", die Sie hier für nur 34,95 € anfordern können.

 
Hier ist das Verlagsgebäude des Boersenverlages zu sehen