✓ Seit mehr als 15 Jahren erfolgreich
✓ Nur die 100 besten Aktien der Welt
✓ Tausende begeisterte Anleger

Portfolio-Steuerung

An den Börsen wechseln Hausse (= starke, breite Aufwärtstrends) und Baisse (= massive, breite Abwärtstrends) einander ab. Dementsprechend ist es sinnvoll, die Einsätze durch eine intelligente Strategie jeweils in Abhängig der übergeordneten Trends gezielt zu steuern. Denn:

Es geht darum, in der Hausse massiv investiert zu sein (geringe Liquidität), in der Baisse so gut wie keine Aktien zu halten (hohe Liquidität) und bei der darauf folgenden Aufwärtstrendwende dann wieder kräftig einzukaufen.

Mit dem Champions-Oszillator sicher durch Hausse und Baisse

Aktienbrief-Abonnenten sind in Hausse und Baisse stets „richtig“ investiert. Dies gelingt über den Champions-Oszillator, der die Anzahl der Champions im Aufwärtstrend misst (also folglich zwischen 0% und 100% schwankt). Je höher der Champions-Oszillator notiert, desto massiver sollten Sie in Champions-Aktien investiert sein. Konkret:

Die Abbildung zeigt, dass Aktienbrief-Leser in allen großen Hausse-Phasen der Aktienmärkte voll dabei waren, dann rechtzeitig Gewinne realisierten und im Anschluss (bei deutlich niedrigeren Kursen) wieder kräftig investierten. Eingezeichnet sind hier die Kaufsignale nach den bedeutenden Börsentiefs der Jahre 2003, 2009 und 2011. Sie sehen: Erfolgreiche Aktienanlage ist mehr als „Kaufen und liegen lassen”.

Fordern Sie daher den boerse.de-Aktienbrief noch heute zum kostenlosen Test an, um zu erfahren, welche Investitionsquote unser erfolgreiches Anlagemodell Ihnen aktuell empfiehlt.