Sie sind hier:
Hier ist ein kleines Druckerlogo zu sehen Hier ist ein kleines Kuvert zu sehen, das einen Emailversend darstellt

Artikel weiterleiten

Twitter

Aktien sind konkurrenzlos!

16.09.2017

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

mir macht es immer große Freude, Gesprächspartnern die Vorteile der Aktienanlage zu erklären, und dazu hatte ich in den vergangenen beiden Wochen viele Gelegenheiten. Denn bei uns hat gerade das Rosenheimer Herbstfest geendet, das viele Einheimische als „fünfte Jahreszeit“ bezeichnen und zu dem uns auch stets Geschäftspartner aus ganz Deutschland besuchen.

Wer nicht an der Börse investiert, begründet dies zumeist monetär oder mit dem aktuellen Zustand der Märkte, und diese beiden Ausreden höre ich seit 30 Jahren. Konkret:

Viele Aktien-Verweigerer sind in Immobilien investiert, weshalb kein Geld für die Börse übrig sei. Doch im Gegensatz zu Immobilien, die stets ein Klumpenrisiko in der Vermögenszusammenstellung darstellen, machen Börseninvestments auch mit kleinen Beträgen Sinn. Zudem besteht die Möglichkeit, monatlich anzusparen (auch unser BCDI-Aktienfonds ist sparplanfähig) und somit eine Kontinuität im Vermögensaufbau zu erreichen. Für Krankenkassenbeiträge, Mieten/Raten oder Mobilfunkgebühren sind die monatlichen Abbuchungen eine Selbstverständlichkeit, die genauso für die kontinuierliche Anlage gelten sollte.

Daneben ist bei Aktien-Abstinenzlern die Aufzählung der jeweils aktuellen Marktrisiken überaus beliebt, wobei zurzeit natürlich Donald Trump und der Konflikt in Nordkorea die Renner sind, während die anstehenden Bundestagswahlen bislang kaum interessieren. Doch wie wir wissen gibt es immer – zu jedem Zeitpunkt – irgendeinen Krisenherd, der die Börsen in die Knie zwingen kann. Die Geschichte der Börsen lehrt uns aber, dass jeder Crash wieder aufgeholt wird und (deshalb) Crash-Kurse stets Kaufkurse sind.

Ich kenne keinen reichen Pessimisten und empfehle jedem Börseneinsteiger, sich mit „pflegeleichten“ Defensiv-Champions sowie unserem BCDI zu beschäftigen. Diese Investments zum Vererben sollten das Fundament eines Depots bilden, das viel zu häufig fehlt. Denn selbst erfahrenere Anleger machen sich zwar über (alljährlich wechselnde) Modethemen wie Goldminen oder den Bitcoin Gedanken, aber nicht über den strategischen Unterbau ihres Portfolios. Natürlich eröffnen Minen-Aktien bei steigenden Goldpreisen erhebliche Gewinnchancen, aber das sind Turnaround-Tradings, die nur auf Basis technischer Analysen Sinn machen, und keine Langfrist-Investments in nachweisliche Anlagequalität. Und bei Bitcoins kann ich mir vorstellen, dass das Thema irgendwann mal in einem Atemzug mit der Tulpenzwiebel-Manie genannt wird ...

Aktien sind konkurrenzlos, das wissen Sie und ich, aber noch viel zu wenige Deutsche. Freuen Sie sich auf einen Tag unter Gleichgesinnten an unserem Rosenheimer Börsentag am 8. Oktober.

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief

 
Hier ist das Verlagsgebäude des Boersenverlages zu sehen